Kohl-Kratzdistel (Cirsium oleraceum)

"Die Erde, sagte er, hat eine Haut; und diese Haut hat Krankheiten. Eine dieser Krankheiten heißt zum Beispiel: "Mensch"." (aus Zarathustra, F. Nietzsche)

Holunder und Pfaffenhütchen aus dem Gönnatal               (Sambucus nigra / Eounymus europaea)

"Die größten Ereignisse - das sind nicht unsere lautesten, sondern unsre stillsten Stunden." (F. Nietzsche)

Wilde Malve aus meinem Hinterhofgarten (Malva sylvestris)

"Die Liebe ist die Gefahr des Einsamsten, die Liebe zu allem, wenn es nur lebt." (F. Nietzsche)

Wilder Wein oder auch selbstkletternde Jungfernrebe                              (Parthenocissus quinquefolia)

"Alles Gerade lügt.." murmelte verächtlich der Zwerg. "Alle Wahrheit ist krumm, die Zeit selber ist ein Kreis." (aus Zarathustra, F. Nietzsche)

Becherflechte aus dem Thüringer Wald (Cladonia pyxidata)

"Geküsst und gesaugt will es sein vom Dunste der Sonne; Luft will es werden und Höhe und Fußpfad des Lichts und selber Licht!" (aus Zarathustra, F. Nietzsche)

Klatschmohn (Papaver rhoeas)

"Gerne liege ich hier, wo die Kinder spielen, an der zerbrochenen Mauer, unter Disteln und roten Mohnblumen." (aus Zarathustra, F. Nietzsche)

Hauswurz (Sempervivum tectorum)

"Und dies Geheimnis redete das Leben selber zu mir: "Siehe", sprach es, "Ich bin das, was sich immer selber überwinden muss." (aus Zarathustra, F. Nietzsche)

Salomonsiegel/Vielblütige Weißwurz (Polygonatum multiflorum)

"Und wahrlich, Zeit war´s, dass ich ging; und des Wanderers Schatten und die längste Weile und die Stille Stunde - alle redeten mir zu: *Es ist höchste Zeit!* Der Wind blies mir durchs Schlüsselloch und sagte: *Komm!* (aus Zarathustra, F. Nietzsche)

Ackerkratzdistel vom Napoleonstein (Cirsium arvense)

"Keiner trägt mich weiter, du mein Rückenwind..." (Heinz-Rudolf Kunze)

Silberdistel (Carlina acaulis) 

"So ist es die allmächtige Liebe, die alles bildet, alles hegt." (Johann Wolfgang von Goethe)

Hundsrose/Hagebutte (Rosa canina)

"Die Liebe ist die Gefahr des Einsamen, die Liebe zu Allem, wenn es nur lebt." (F. Nietzsche)

Rosskastanie (Aesculus hippocastanum)

"Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt. Wir fällen sie und verwandeln sie in Papier, um unsere Leere darauf auszudrücken." (Khalil Gibran)

Eingriffliger Weißdorn (Crateagus monogyna)

"Ich fühl mich so befreiet, von eitlem Trieb und Streit, nichts mehr das Herz zerstreuet, in seiner Fröhlichkeit." (J.W.v. Goethe)